Flammkuchen nach Art meines Vaters

Hallo Freunde,

heute habe ich mich einmal daran gemacht um einen herrlichen Flammkuchen nach Art meines Vaters zu machen. Es war schon ein wenig wehmütig während des Kochens immer wieder an ihn denken zu müssen. Ich verdanke ihm viel, viel mehr als er er selber vielleicht glauben wollte.

Es ist tragisch, dass er die Auszeichnung, auf die er jahrelang hingearbeitet hat, selber nicht mehr in Empfang nehmen konnte. Ich hätte es ihm so sehr gewünscht, aber es hat nicht sollen sein.

Mach’s gut, Papa und danke für alles!

Und ihr wollt nun das Rezept haben? Nee, Leute, das bleibt in der Familie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.